Relaunch Corporate Website

IttenBrechbühl ist ein führendes Schweizer Architekturbüro und Generalplanerunternehmen mit bald 100-jähriger Tradition und Erfahrung.

Mit dem Relaunch der Corporate Website wurde einerseits das Unternehmen online adäquat inszeniert und die mobile User Experience der Website verbessert. Andererseits wurde für die Redakteure die Usability des Content Management Systems optimiert.

Das Projekt in Zahlen

  • 1:1

    Messbarkeit mit Google Analytics

  • 5★

    Für das Drupal 8 Backend

  • 100%

    Responsive Design

  • 75%

    Neue Sitzungen

IttenBrechbuehl Content image 1

Highlights

Digitales Marken-Erlebnis

Das zentrale Anliegen des Relaunchs war die Integration der neuen Markenidentität im Internet beziehungsweise auf den Online-Kanälen. Auf Basis von Look & Feel entwickelte WONDROUS für das Web das Interaktionsdesign und die User Experience. So wurde die Gestaltung einer mediengerechten und brandingkonformen Plattform, welche die Marke im digitalen Raum repräsentieren kann, sichergestellt.a

IttenBrechbuehl Content image 2
IttenBrechbuehl Content image 3
IttenBrechbuehl Content image 4

Mobile First Design

Um die Nutzbarkeit für den mobilen Besucher zu verbessern, konzipierte man die Website «Mobile First» und setzte in diesem Kontext auch auf «Responsive Design».

Beispielsweise wurde die Navigationsstruktur so schlank wie möglich gehalten, die Informationsarchitektur reduziert den Content auf das Wesentliche während die Menüführung zu 100% auf die kleinen Displays von mobilen Endgeräten ausgerichtet ist.

IttenBrechbuehl Content image 5

Front- und Backend Design

Ziel des Relaunchs war es nicht nur die mobile Nutzbarkeit zu verbessern, sondern auch eine umfassend gute User Experience zu bieten – und zwar für Benutzer und Redakteure gleichermassen.

Aber auch für den Backend-User beziehungsweise den Redaktor sollten Verbesserungen und Vereinfachungen stattfinden. So implementierte man den Frontend-Editor, der es einem erlaubt, Contents direkt auf der Website zu bearbeiten und sofort sichtbar zu schalten und arbeitete mit strukturierten Daten, was den Pflegeaufwand (besonders im Hinblick auf die vier Sprachversionen) massiv verringert.

Drupal CMS

Mit dem Relaunch und dem Fokus auf den verbesserten Backend-Workflow wurde auch ein neues Content Management System (CMS) vorgeschlagen. Das Open Source CMS Drupal 8 befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Entwicklung. Trotzdem entschloss man sich dafür. Gehosted wird in der Cloud und zwar bei Acquia, was die Wartbarkeit effizient und agil macht.

IttenBrechbuehl Content image 6

Bist du dabei?

Dann lass uns zusammenarbeiten und ein Discovery Projekt starten.